Comedy und Kabarett Veranstaltungen in Duisburg.

Moses W. im Kulturtreff Alte Dorfschule

Am Samstag, den 25. März 2017, ist Moses W. mit seinem Programm „Bitte denken. Ich warte“ im Kulturtreff Alte Dorfschule Rumeln (Dorfstr.19, 47239 Duisburg) zu Gast. Die schlechten Nachrichten überschlagen sich, die Welt mit ihren Problemen schellt Sturm. Was soll man tun? Aufmachen? So tun, als wäre man nicht da? Oder mit Sack und Pack durchs Klofenster verschwinden? Moses W. schaltet erst einmal Handy und Computer aus, saugt Staub und macht sich Gedanken über die Absurditäten des Alltags und das Dickicht des Unlogischen. Er hinterfragt jene Dinge, die uns als selbstverständlich erscheinen, seziert deutsche Ansichten und Gewohnheiten und haut sie dem Zuschauer bodenständig, temporeich und mit viel Spontanität um die Ohren. Der Beginn ist um 20 Uhr.

Moses W. im Kulturtreff

Moses W.

KlinikKultur: Tina Teubner & Ben Süverkrüp am Piano

KlinikKultur: Am Donnerstag, den 23. März 2017,  sind Tina Teubner & Ben Süverkrüp in der Mehrzweckhalle der BG Unfallklinik (Großenbaumer Allee 250, 47249 Duisburg), mit dem Programm „Männer brauchen Grenzen“ zu Gast. Gereift durch zahllose Ehejahre weiß Tina Teubner, daß nur eine entschiedene Hand zum Glück führt: Warum soll das, was für die Kinder gut ist, nicht auch für den Mann gut sein? Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer weltumfassenden Herzenswärme tackert sie dem Publikum ihre Wahrheiten in Hirn, Herz und Gehörgang. Am Klavier: Ben Süverkrüp, der sich vorgenommen hat, als Ein-Mann-Kapelle die Berliner Philharmoniker in den Schatten zu stellen. Der Beginn ist um 20 Uhr.

KlinikKultur: Tina Teubner & Ben Süverkrüp

Tina Teubner

Die Best Ager in der Säule

Das Amateurtheater Best Ager des Fördervereins „Die Säule“ (Goldstr. 15, 47051 Duisburg), präsentierten die allerneusten Sketche rund um das Älterwerden und sonstige Abenteuer. In ihrem ersten kleinen Theaterstück geht es um eine ganz besondere Alterswohngemeinschaft nach dem Motto „Love & Peace“ in den 60er und 70er Jahren. Die abenteuerlichsten Typen finden sich hier zusammen und auch eine kleine Liebesgeschichte bahnt sich an. Natürlich fehlt auch ein Sketch „mitten aus dem Leben“ nicht, denn selbst Fahrkartenautomaten können sehr tückisch sein.

  • Samstag, den 04. März 2017, 15.30 Uhr
  • Sonntag, den 05. März 2017, 15.30 Uhr
  • Freitag, den 31. März 2017, 20 Uhr

Best Ager in der Säule

Kulturtreff Alte Dorfschule: Damenbesuch mit „unbeschreiblich weiblich“

Am Samstag, den 11. März 2017, ist Damenbesuch mit „unbeschreiblich weiblich im Kulturtreff Alte Dorfschule Rumeln (Dorfstr.19, 47239 Duisburg) zu Gast. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können und doch soviel gemeinsam haben. Alle drei sind ausgebildete Musicaldarstellerinnen, Mitte 30, waren alle drei schon einmal verheiratet und sind geschieden. In rasantem Tempo plaudern die Damen selbstironisch, komisch, mit viel Charme und Humor in Wort und Lied darüber, wie man sich als geschiedene Frau Mitte dreißig im Leben zurechtfindet. Mit ihrer ganz eigenen Mischung aus Musik, Komik und gedanklicher Schärfe, berühren sie ihr Publikum, gehen emotional unter die Haut und überraschen mit abrupten Wendungen in skurrile Albernheiten. Mit Michèle Connah, Claudia Wölfel de Mejia und Stefanie Görtemöller. Der Beginn ist um 20 Uhr.

Damenbesuch im Kulturtreff Alte Dorfschule

KlinikKultur: Hennes Bender

KlinikKultur: Am Donnerstag, den 16. Februar 2017, ist Hennes Bender mit seinem neuen Programm „Luft nach oben“ in der Mehrzweckhalle der BG Unfallklinik (Großenbaumer Allee 250, 47249 Duisburg) zu Gast. Der Titel bedeutet auch, dass immer noch „was geht“, noch längst nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind und noch immer reichlich Spiel ist an der Stellschraube des alltäglichen Irrsinns. Der Beginn ist um 20 Uhr.

KlinikKultur: Hennes Bender

Hennes Bender

Kalle Pohl im Kulturtreff Alte Dorfschule

Am Samstag, den 28. Januar 2017, ist Kalle Pohl mit seinem aktuellen Programm „Selfi in Delfi“ im Kulturtreff Alte Dorfschule Rumeln (Dorfstr.19, 47239 Duisburg) zu Gast. Selfi in Delfi ist natürlich falsch geschrieben; korrekt wäre „Selfie in Delphi“. Wenn jedoch Kalles berüchtigter Vetter Hein Spack auf eine Bildungsreise gerät, hat er Wichtigeres im Sinn als orthographische Spitzfindigkeiten. Hein Spack ist aber nur eine der Figuren, deren „Selfies“ unseren verrückten Alltag spiegeln. Kalle Pohl ist in seinem neuen Programm facettenreicher und erheiternder unterwegs denn je und läßt bei seinem Publikum kein Auge trocken.Der Beginn ist um 20 Uhr.

Kalle Pohl im Kulturtreff Alte Dorfschule

Kalle Pohl

Schlachtplatte – Die Jahresendabrechnung im Steinhof

Am Freitag, den 13. Januar 2017, sind Schlachtplatte mit ihrer „Jahresendabrechnung“ im Steinhof (Düsseldorfer Landstr. 347, 47259 Duisburg) zu Gast. Seit 2006 tritt das Schlachtplatte-Ensemble in jährlich wechselnden Formationen bundesweit auf. Gestartet als Monatsrückblick, produziert die Schlachtplatte, bestehend aus renommierten Solo-Kabarettisten, seit 2008 einen Jahresrückblick, mit dem das Ensemble auf Tour geht. Mit Lioba Albus, Robert Griess und das Musikkabarett-Duo Ape & Feuerstein. Der Beginn ist um 20 Uhr.

Schlachtplatte – Die Jahresendabrechnung im Steinhof

Schlachtplatte

Grammatikoff: Wolfgang Trepper Dinner for DU 2018

Seit 15 Jahren Jahren schon ist der Jahresrückblick von Wolfgang Trepper fester Bestandteil im Kalender. Der Rückblick auf das Jahr „Dinner for DU“ findet an mehreren Terminen, jeweils um 20 Uhr, im Grammatikoff (Dellplatz 16a, 47051 Duisburg) statt:

  • Donnerstag, 15. Februar bis Samstag, den 17. Februar 2018
  • Sonntag, den 18. Februar 2018, um 19 Uhr
  • Freitag, den 23. Februar und Samstag, den, 24 Februar 2018
  • Sonntag, den 25. Februar 2018 um 15 Uhr

Wolfgang Trepper -„Dinner for DU“

Kulturtreff Alte Dorfschule: Die Magier – Show

Am Freitag, den 13. Januar 2017, sind „Die Magier“ im Kulturtreff Alte Dorfschule Rumeln (Dorfstr.19, 47239 Duisburg) zu Gast. „Die Magier“ ist eine magische und unglaublich unterhaltsame Show die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Vier unterschiedliche Charaktere die auf der Bühne nur ein Ziel haben: Das Publikum zu verblüffen, zum Staunen und zum Lachen zu bringen. Der Beginn ist um 20 Uhr.

Die Magier im Kulturtreff Alte Dorfschule

Matthias Ningel im Kulturtreff Alte Dorfschule

Am Sonntag, den 19. Februar 2017, ist Matthias Ningel mit seinem neuen Programm „Jugenddämmerung“ im Kulturtreff Alte Dorfschule Rumeln (Dorfstr.19, 47239 Duisburg) zu Gast. Mit Gesang, Klavierspiel und Wortbeiträgen widmet sich Matthias Ningel in seinem zweiten Programm Jugenddämmerung den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens. Humorvoll und nachdenklich seziert er spielerisch sich selbst, sowie die ominöse Generation Y, analysiert deren Eigenschaften, Ängste, Spleens und Sehnsüchte. Der Beginn ist um 17 Uhr.

Matthias Ningel im Kulturtreff Alte Dorfschule

Matthias Ningel

 

Die Buschtrommel in der Säule

Am Freitag, den 02. Dezember 2016, präsentiert die Buschtommel im Kleinkunsttheater „Die Säule“ (Goldstr. 15, 47051 Duisburg) ihr neustes Programm „“Dumpf ist Trumpf“ – Ob rechts oder links, Hauptsache geradeaus“. In bewährter Buschtrommel-Manier ziehen Britta von Anklang und Andreas Breiing mit politischem Witz, Scharfsinn und hohem Unterhaltungsfaktor maulend durch die Republik und mokieren sich lustvoll über Unsinn in Politik und Gesellschaft. Der Beginn ist um 20 Uhr.

Die Buschtrommel in der Säule

Die Buschtrommel

Chin Meyer Kabarett in der Säule

Am Freitag den 09. Dezember 2016 präsentiert Chin Meyer sein Programm „Reichmacher! – Reibach sich wer kann!“ im Kleinkunsttheater „Die Säule“ (Goldstr. 15, 47051 Duisburg). In seinem Programm führt er die Absurditäten unseres Wirtschaftssystems vor und führt seine Gäste lustvoll-bissig durch die Welt der Reich- oder Armenmacher. Der Beginn ist um 20 Uhr.

Chin Meyer Finanzkabarett in der Säule

Chin Meyer

KlinikKultur: Helge und das Udo

KlinikKultur: Am Donnerstag, den 03. November 2016, sind „Helge und das Udo“ mit ihrem neuen Programm „Ohne erkennbare Mängel“ in der Mehrzweckhalle der BG Unfallklinik (Großenbaumer Allee 250, 47249 Duisburg) zu Gast. Nach 12 Jahren unermüdlicher Lektüre haben sich Helge Thun und Udo Zepezauer schweren Herzens dazu durchgerungen ihren Zeitungkritiken Glauben zu schenken und widerwillig akzeptiert, dass sie gut sind. Der Originaldialog lautete: HELGE: »Wir sind gut.« UDO: »Stimmt.« Und darum machen sie in ihrem fünften Programm genau da weiter wo andere aufhören: sie spielen, singen und improvisieren auf höchstem Niveau und sind dabei unschlagbar komisch. Der Beginn ist um 20 Uhr.

KlinikKultur: Helge und das Udo

Helge und das Udo

Moritz Neumeier im Grammatikoff

Am Samstag, den 22. Oktober 2016, ist Moritz Neumeier mit seinem neuen Programm „Stand Up“ zu Gast im Grammatikoff (Dellplatz 16a, 47051 Duisburg). In Moritz Neumeiers neuem Stand Up Programm bleibt eines bestehen: Moritz Neumeier. Noch immer berichtet er aus seinem Leben, noch immer trifft es schonungslos Jeden, der ihm über den Weg läuft. Niemand scheint sicher – weder jegliche Randgruppen, noch das eigene Kind. Vor Allem er selbst ist Opfer seiner schonungslosen Analyse.
Der Ton ist so hart wie der Humor, die Witze schwarz wie seine Lunge.
An seinen Zigaretten hangelt sich der Abend entlang. Je weiter sich der Aschenbecher füllt, desto radikaler werden die Aussagen. Je dicker die Luft, desto schneidender die Kommentare. Der Beginn ist um 20 Uhr.

Moritz Neumeier im Grammatikoff

Moritz Neumeier

Ingo Oschmann im Steinhhof

Am Sonntag, den 23. Oktober 2016, ist Ingo Oschmann mit seinem neuen Programm „Wort, Satz und Sieg!“ im Steinhof (Düsseldorfer Landstrasse 347, 47259 Duisburg) zu Gast. Täglich nehmen wir die Herausforderung für ein neues Turnier an. Wir kämpfen um jeden Ball, um jeden Punkt, nur um einmal auf dem Siegertreppchen zu stehen und den Pokal hoch zu halten. Und wenn wir es tatsächlich geschafft haben, steht auch schon die nächste Herausforderung an! Wir hetzen durch die Welt ohne Rast und Ziel und haben längst den Grund vergessen: Warum mach‘ ich das eigentlich? Ingo Oschmann, der wortgewaltige Bielefelder, ist angetreten um dem Wahnsinn ein Ende zu setzen. Wer ist hier eigentlich bescheuert? Ich oder der Rest der Welt? Der Beginn ist um 19 Uhr.

Ingo Oschmann im Steinhof

Ingo Oschmann